8 Reise Tipps für Shimla – die Königen der Berge

Shimla ist die Haupststadt des bergstaates Himachal Pradesh. Als „Königen der Hügel“ bekannt, diente die kleine Stadt als Sommerhaupstadt für die Briten während der Kolonialzeit.

Während der Jahre, die ich in Manali gelebt habe, habe ich Shimla mit Nichtachtung gestraft.

In Bergdorf Manali lebte ich mitten im Himalaya und hatte keinen Grund eine Stadt zu besuchen, die meiner Meinung nach nichts zu bieten hatte und nur an den Ausläufern des Himalayas gelegen war.

Als ich das erste Mal Shimla dann aufgrund des MTB Himalaya Mountain Bike Rennen in 2015 besuchet, kam meine vorgefestigte Meinung etwas ins Wanken. Die kolonial geprägte kleine Stadt, die sich an sieben Hügeln schmiegte, hat mit der Ridge- einer Flaniermeile mit Kirche, dem Jakhu Tempel mit riesiger Hanuman Statue und den vielen Märkten durchaus etwas einzigartiges.

Zudem ist man mit den Mountain Bikes ziemlich schnell aus der Stadt raus und dann mitten in einem Labyrinth aus Waldwegen, Jeeppisten und Singletrails, die das Herz eines jeden Mountain Bikers höherschlagen lassen.

Dass ich jedoch zwei Jahre später tatsächlich in Shimla leben würde, hätte ich mir nicht erträumen lassen.

Mittlerweile wohne ich über vier Jahre in Shimla und genieße mein Leben hier sehr. Endlich bin ich an einem Ort angekommen, wo ich selbst kein Tourist mehr bin. Das war in dem touristisch geprägten Ort Manali irgendwie nie ganz der Fall.

Doch in diesem Artikel soll es gar nicht um mein Leben in Shimla gehen, sondern vielmehr darum, warum du auf deiner Indienreise und vorallem auf den Weg hoch in den Himalaya, Shimla in deine Route vielleicht doch mit einplanen solltest und wie du hier eine richtig gute Zeit haben kannst.

Die Schmalspurbahn von Kalka nach Shimla

@SenuScape

Viele der Chalo! Reisen Bergtouren starten in Manali. Von Delhi nach Manali gibt es vierzehnstündige Busverbindungen. Die guten und klimatisierten Volvo Busse fahren über Nacht. Man steigt also am Abend in den Bus ein und kommt am nächsten Morgen in Delhi an.

Mittlerweile versuche ich bei Reisen, wenn immer möglich, diese Busfahrt zu vermeiden, da sie sehr anstrengend sein kann. Insbesondere wenn meine Gäste erst frisch in Delhi gelandet sind, den Tag in Delhi verbracht haben und dann die Nacht im Bus verbringen müssen.

Eine etwas entschleunigte und wunderbare Alternative bietet die vierstündige Zugfahrt mit dem zunächst bis nach Kalka und dann weiter mit der berühmten Schmalspurbahn durch hunderte Tunnel und über zig Brücken in fünf Stunden nach Shimla. Die Fahrt mit dem Toytrain ist zwar langsam, aber doch was Besonderes. Von Shimla geht es dann am besten im Taxi über den Jalori Pass, oder mit dem Bus, nach Manali weiter.

Übernachtung in Shimla

Wie gut deine Zeit in Shimla ist, wird auch viel von deiner Unterkunftswahl abhängig sein.

Ich empfehle, je nach Vorliebe und Budget, dich zwischen drei Optionen zu unterscheiden:

  1. Wohne in einem alten Heritage Hotel mit kolonialen Scharm mitten in Shimla $$$
  2. Entscheide dich für ein Camp oder Cottage in der Natur etwas außerhalb von Shimlas $$
  3. Wähle ein schönes Homestay am Stadtrand, wo du Anschluss zu einer Familie hast, in der Natur lebst und gleichzeitig nahe am Stadtgeschehen bist $

Kontaktiere mich, falls du ein paar Empfehlungen wünschst!

Abendessen und Bummeln auf der Ridge

@ Sakshi Patwa

Die sogenannte Ridge, die Flaniermeile Shimlas auf dem Kamm des Haupthügels gelegen, hat schon einen besonderen Scharm. Alte Geschäfte, nette Essenstände und gute Restaurants findest du hier. Am besten du wählst ein Restaurant mit Dachterrasse und genießt die Sicht auf die funkelnde Stadt bei Nacht.

Kein Standard Touri Programm bitte

Ich finde diese Auto-Sightseeing Touren für die indischen Touristen ganz fürchterlich. Mit dem Auto werden die armen Menschen zu den verschiedenen Stationen wie das „Indian Institute of Advanced Studies“, nach Naldehra oder Kufri gekutscht, stehen dabei viel im Stau und buchen überteuerte und schlechte Aktivitäten, wie Pferdereiten oder das Verkleiden in Traditioneller Kleidung. Oft haben diese indischen Besucher dann keinen guten Eindruck von Shimla!

Einzig der Jakhu Tempel ist lohnend, aber vielleicht lieber zu Fuß von der Mall aus?

Mountain Biking oder Fahrradtouren

Je nach Jahreszeit oder Vorliebe, sei lieber richtig aktiv im hügeligen Vorhimalaya. Wenn du Mounatinbiker bist, kommst du sicher auf deine Kosten. Am besten du machts eine Tour mit Bikebros. Die beiden Jungs Abhishek und David führen dich auf tollen Routen auch als mehrtägige Touren (bis hin nach Manali oder Daramshala!!) durch die Berge. Das geht natürlich auch auf asphaltierten kleinen Dorfstraßen, falls dir das lieber ist. Sportlich wird es allemal!

Wanderung

Wer lieber zu Fuß unterwegs ist, der kann den Shali Tibba (2800 m) über einen 12 km langen Pfad hoch zu einem Tempel erklimmen. Hier hast du eine 360° Aussicht!

Tata Pani Ayurveda Resort

50 km von Shimla liegt das Tata Pani Ayurveda Resort direkt am aufgestauten Satluj Fluss. „Tata Pani“ bedeutet „heißes Wasser“. Das Hotel hat einen eigenen Pool gefüllt mit natürlichem heißen Schwefelquellwasser, das sehr gesund ist! Der Ort eignet sich hervorragend für eine mehrtägige Yoga und Ayurveda Kur, aber auch als Ausflugsziel einer Fahrradtour von Shimla.

Shimla per Fahrrad entdecken

@ Sakshi Patwa

Möchtest du Shimla die schönsten Ecken Shimlas erleben und auch abseits der Touristenströme die Stadt kennenlernen? Dann melde dich bei mir und ich führe dich mit dem Fahrrad (ja, es geht etwas auf und ab, aber man kann auch schieben zwischen drin 😉) durch meine Stadt. Wir besuchen die Ridge und den Jacku Tempel, das buddhistische Panthagati Kloster, den Obst- Und Gemüsemarkt, die gemeinnützige Organisation Hope Foundation und kommen auch etwas in die wunderbare Natur. Der Tag kann mit einem Himachali-Kochkurs abschließen, bei dem wir traditionelle Gerichte aus der Gegend kochen, wie einheimsiches Gemüse, Rajma, Kadhi, Siddhu, Koriander Chutney und Maisfladen. Yummy.

Copyright © 2021 Chalo! Reisen